navigation
15. Okt. 2019, 15:00 Uhr

Eine Palme für Reinach

Die Merian Gärten haben im Sommer einen Aufruf gestartet, um für drei ihrer zu gross gewordenen Dattelpalmen ein neues Zuhause zu finden. Auch die Gemeinde Reinach ist dem Aufruf gefolgt – mit Erfolg: Eine der drei Palmen bekommt in Reinach ein neues Zuhause und wird jeweils im Frühling und Sommer vor dem Gartenbad die Badegäste begrüssen.

Der Aufruf der Merian Gärten hat hohe Wellen geschlagen: Rund 50 Personen und Institutionen haben sich gemeldet und wollten einer der Dattelpalmen ein neues Zuhause geben. Dies wurde nötig, da die sechs Meter hohen Dattelpalmen so gross geworden sind, dass sie nicht mehr im Gewächshaus der Merian Gärten überwintern konnten – sie passten nicht mehr durch die Tür. Drei neue Plätze wurden gesucht und gefunden: Neben der Gemeinde Reinach wurden auch die Industriellen Werke Basel IWB und das Restaurant Werk 8 als neue Heimat der Palmen ausgewählt. "Die Bedingungen für die grossen Pflanzen sind an den drei gewählten Standorten ideal und die kurzen Transportwege schonen die Pflanzen. An allen gewählten Orten sind die Palmen zudem auch öffentlich zu sehen, sodass sich viele Menschen daran erfreuen können", begründen die Merian Gärten ihren Entscheid für die neuen Standorte.

Ab Mai 2020 vor dem Gartenbad
Die Palme wird in Reinach jeweils von Anfang Mai bis ca. Ende September vor dem Gartenbad Reinach stehen. Dieser Standort ist optimal: Nicht nur kommen dort viele Menschen in den Genuss der Palme, sie spendet den wartenden Gartenbadgästen auch Schatten und zaubert einen Hauch von südländischem Flair vors Gartenbad. Ihr Winterquartier bezieht die "Reinacher" Palme in den nächsten Wochen: Sie darf in einem Gewächshaus überwintern bis es warm genug für ihr Sommerquartier ist.

powered by anthrazit