navigation
13. Okt. 2020, 14:00 Uhr

Wildsträucher fördern die Biodiversität

Die Naturschutzvereine von fünf Birsstadt-Gemeinden organisieren im Oktober den Verkauf von einheimischen Sträuchern direkt ab Produktion.

Die Birsstadt-Gemeinden und Naturschutzvereine Aesch-Pfeffingen, Arlesheim, Dornach, Münchenstein und Reinach wollen die ökologische Vielfalt im Siedlungsraum fördern und verkaufen deshalb eine Auswahl an Wildsträuchern zu vorteilhaften Preisen. Vom 17. bis zum 27. Oktober bieten die Naturschutzvereine in den fünf Birsstadt-Gemeinden Wildsträucher an. Am Reinacher Warenmarkt vom Dienstag, 27. Oktober bietet der Verein für Natur- und Vogelschutz Reinach (VNVR) in Zusammenarbeit mit der Gemeinde von 10-20 Uhr ein vielfältiges Sortiment an einheimischen Sträuchern für jeden Standort. Ob niedrige Sträucher wie Feldrose oder Berberitze, mittelgrosse Sträucher wie Kornellkirsche, Liguster oder Pfaffenhütchen oder sogar grosse Sträucher wie der schwarze Holunder: Der VNVR berät am Warenmarkt gerne, welche Art sich für ihren Garten am besten eignet. Ob an der Sonne oder in einer schattigen Ecke des Gartens: An vielen Orten ist ein Beitrag zur Biodiversität möglich. Heimische Wildsträucher machen sich in jedem Garten gut, fördern die biologische Vielfalt von Schmetterlingen und mit ihren Früchten sind sie wichtige Nahrung für die Vogelwelt.

Direktverkauf der Wildsträucher

Arlesheim Sa, 17.10., 9-16 Uhr auf dem Herbstmarkt
Dornach Sa, 17.10., 9-14 Uhr vor dem Coop beim Kreisel Dornachbrugg
Münchenstein Sa, 24.10., 9-13 Uhr vor dem Einkaufszentrum Gartenstadt
Aesch Sa, 24.10., 9-13 Uhr vor dem Einkaufszentrum bei der Tramschlaufe
Reinach Di, 27.10., 10-20 Uhr auf dem Warenmarkt im Ortszentrum

powered by anthrazit