navigation
12. Mai. 2020, 12:33 Uhr

Reinach steigert 2019 den Solarstrom-Ertrag

Dank eines sonnigen Frühlings im 2019 und der Inbetriebnahme der Fotovoltaik-Anlage auf dem neuen Clubhaus Fiechten ist der Ertrag durch Solarstrom bei den gemeindeeigenen Anlagen im Vergleich zum Vorjahr markant um 58% gestiegen.

Total 126'294 kWh Ertrag haben die fünf Fotovoltaik-Anlagen der Gemeinde Reinach im 2019 verzeichnet. Dies entspricht dem Jahres-Stromverbrauch von ca. 35 Einfamilienhäusern oder einer zurückgelegten Strecke von rund 800'000 km mit einem E-Personenwagen. Die neue Anlage auf dem Clubhaus Fiechten hat stolze 46'000 kWh zum guten Ertrag 2019 beigetragen. Damit geht die Strategie der Gemeinde Reinach punkto erneuerbarer Energien auf. Ziel ist, möglichst jedes Jahr eine neue Fotovoltaik-Anlage auf den gemeindeeigenen Bauten zu realisieren und klimafreundliche Energie zu produzieren.

Die Energiestadt Reinach hatte 2002 ihre erste Photovoltaik-Anlage auf dem Gemeindehaus an der Hauptstrasse 10 in Betrieb genommen. Erst 2015 folge die Anlage auf dem Dach des Kindergartens Bodmen, 2017 dann der Kindergarten Rainenweg und das Vorhaus des Gemeindehauses an der Hauptstrasse 12. Und letztes Jahr die Anlage auf dem neu erbauten Clubhaus Fiechten. Zurzeit werden weitere Standorte evaluiert, beispielsweise auf den Dächern von weiteren Kindergärten und des Friedhofs. Solarstrom auf dem eigenen Dach zu produzieren, ist heute infolge der stark gesunkenen Erstellungskosten auch wirtschaftlich eine interessante Investition.

powered by anthrazit