navigation
15. Sep. 2020, 14:37 Uhr

Amtliche Mitteilungen der KW38/2020

Die Themen dieser Woche: Der Fonds für Infrastrukturbeiträge, Gartenabfälle richtig zerkleinern und recyceln, das Feierabendkonzert der Musikschule Reinach sowie die aktuellen Veranstaltungs- und Abfalldaten.


AUS DEM EINWOHNERRAT

Am 31. August 2020 hat der Einwohnerrat die Neubildung eines Fonds für Infrastrukturbeiträge beschlossen, der die Gemeinde bei Quartierplanungen einbezieht. Mit der entsprechenden Fondsverordnung vom 23. Juni 2020 stellt der Gemeinderat sicher, dass die Fondsmittel für die Schaffung oder Aufwertung öffentlicher Infrastrukturen verwendet werden, sofern diese der Erholung, der Natur, der Mobilität, der Gesundheit, der Kultur oder der Begegnung dienen und einen Mehrwert für die Bevölkerung schaffen. Die Verordnung ist nun rechtskräftig und auf der Gemeinde-Webseite abrufbar.


DIE GEMEINDE INFORMIERT

Gartenabfälle richtig zerkleinern und recyceln
Der Herbst kommt. Die Blätter fallen von den Bäumen und der Garten wird auf den Winter vorbereitet. Beim Zurückschneiden der Sträucher und Pflanzen kommt einiges an Gartenabfällen zusammen. Es ist darauf zu achten, dass die Gartenabfälle in daumengrosse Stücke zerkleinert werden. Je kleiner die Grüngutstücke sind, desto schneller werden sie im Kompost zu Erde.

Wie jedes Jahr im Herbst steht das grüne Kompostmobil wieder in den Reinacher Schulhöfen. Während zwei Wochen wird das Kompostmobil von den 1. und 2. KlässlerInnen besucht. Auf spielerische Art wird Wissen zum Recyceln und Kompostieren vermittelt. Die Kinder lernen, wie der Abfall getrennt und wiederverwertet wird und was die Grundlage für einen respektvollen Umgang mit den Ressourcen und der Natur bildet.
Kompostberatung: Christoph Stähli und Katharina Imhof, kompostberatung@reinach-bl.ch

Musikschule Reinach: Feierabendkonzert
Am Feierabendkonzert vom Mittwoch, 23. September 2020 spielen Schülerinnen und Schüler von Franco Tosi (Klarinette) und Remy Sträuli (Schlagzeug) um 18 Uhr in der Aula Bachmatten. Weitere Informationen unter www.musikschulereinach.ch.

Birsstadt-TV: Die aktuelle Sendung ist online
Im Zentrum der Sendung vom 14. September 2020 steht der zweite Teil der Serie über ehemalige und neue Gemeinderäte. Im Interview erzählen Stefan Brugger und Ferdinand Pulver über ihre berufliche Vergangenheit und Zukunft. Die Sendung wird jeweils ab Montag um 19 Uhr auf regioTVplus ausgestrahlt und zu jeder ungeraden Stunde wiederholt. Ebenso ist sie auf dem Infokanal der InterGGA sowie auf Swisscom Kanal 162 zu sehen. Zudem steht sie online auf der Webseite und App der Gemeinde Reinach, auf dem YouTube-Kanal des Vereins Birsstadt sowie auf der Webseite des Vereins Birsstadt zur Verfügung.

Anlässe in Reinach

Alle Anlässe in Reinach auf www.reinach-bl.ch sowie auf der kostenlosen App der Gemeinde.

Abfuhrdaten

Details zu den Abfalltouren finden Sie im Abfallkalender der Gemeinde sowie auch auf der App der Gemeinde, wo Sie die Spezialabfuhren auch als Push-Meldungen abonnieren können.


Baugesuche

083/20
Gesuchsteller - Sparandeo Ferrer Leandro und Rodrigo, p.Adr. Sparandeo Ferrer Leandro,
Schulweg 1, 4147 Aesch
Projekt - Legalisierung Standort Container
Parz. 2592 (BR9202), Kägenstrasse 21b
Projektverfasser - Ferrer floors ag, Kägenstrasse 21b, 4153 Reinach

Einsprachen gegen diese Baugesuche, mit denen geltend gemacht wird, dass öffentlich-rechtliche Vorschriften nicht eingehalten werden, sind schriftlich unter Nennung der Baugesuchs-Nummer in vier Exemplaren während der Auflagefrist von zehn Tagen vom 18.09.2020 bis 28.09.2020 (Poststempel) an den Gemeinderat Reinach, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach, einzureichen. Rechtzeitig erhobene, aber unbegründete Einsprachen sind innert zehn Tagen nach Ablauf der Auflagefrist zu begründen. Die gesetzlichen Fristen gemäss § 127 Abs. 4 RBG sind abschliessend und können nicht erstreckt werden. Die Baubewilligungsbehörde tritt demnach auf Einsprachen nicht ein, wenn sie nicht innert Frist erhoben oder begründet wurden. Planauflagen sind im Windfang des Gemeindehauses einsehbar. Wir bitten Sie zu beachten, dass das Bauinspektorat Reinach die Baugesuche noch nicht geprüft hat. Infolgedessen können wir während der Auflage/-Einsprachefrist nur allgemeine Fragen zum Zonen- und Baurecht, jedoch keine projektspezifischen Fragen zum Baugesuch beantworten.

powered by anthrazit