navigation
3. Dez. 2019, 14:25 Uhr

Amtliche Mitteilungen der KW49/2019

Die Themen dieser Woche: Das Weihnachtskonzert der Musikschule, der First-Responder Infoanlass, die Anmeldung der neu eintretenden KindergartenschülerInnen, das Ablesen des Wasserverbrauchs, Informationen aus dem Gemeinderat und die Baugesuche.



AUS DEM GEMEINDERAT

Anhörung der Gemeinden betreffend neue Modellumschreibungen und Einreihungen für die Funktionen der Lehrpersonen der schulischen Heilpädagogik sowie Lehrpersonen Musikschule Instrumental und Gesang
Der Gemeinderat lehnt die vorgeschlagenen Modellumschreibungen resp. Einreihungen ab, denn die Gemeinden seien an der Erarbeitung der Modellumschreibungen nicht paritätisch und bei der Bewertung nicht einbezogen gewesen, obwohl die vorgeschlagenen Veränderungen fast ausschliesslich die Gemeindeebene betreffen. Letztlich schliesst er sich der Antwort des Verbandes Baselbieter Gemeinden VBLG an.

Gesamtleistungswettbewerb "Neubau Schulhaus Surbaum"
Der Gemeinderat hat den Jurybericht vom 22. Oktober 2019 bestätigt und erteilt dem Siegerteam Steiner AG & Masswerk Architekten AG den Zuschlag. Vom 6. bis 24. Januar 2020 findet eine Ausstellung aller Wettbewerbsteilnehmenden im Gemeindehaus statt.

Anfrage Nutzung Reinacher Wappen
Aufgrund ihres Gesuchs hat der Gemeinderat einer Marktfahrerin die Bewilligung erteilt, das Reinacher Wappen zur Verzierung von Lederarmbändern verwenden zu dürfen.

DIE GEMEINDE INFORMIERT

Wasserverbrauch selbst ablesen
In diesen Tagen erhalten alle Hauseigentümerinnen und -eigentümer eine Karte mit der Aufforderung zur Meldung des Wasserverbrauchs ihrer Liegenschaft. Den Wasserstand können Sie der Gemeinde entweder mittels Online-Formular "Wasserzähler ablesen" auf der Gemeinde-Website mitteilen oder die ausgefüllte Karte zurückschicken. Bitte melden Sie uns den Wasserverbrauch bis spätestens Ende Dezember 2019. Wassermesser, die in einem Schacht installiert sind, werden von der Gemeinde Reinach selbst abgelesen. Für Auskünfte: Michael Kron, Tel. 061 511 63 65, E-Mail michael.kron@reinach-bl.ch. Falls Ihnen während des Ablesens ein ungewöhnliches Geräusch auffällt, melden Sie dies bitte der Wasserversorgung Reinach, Tel. 061 511 65 34.

Anmeldung der neu eintretenden Kindergartenschülerinnen und Kindergartenschüler

Eltern/Erziehungsberechtigte von Kindern, die zwischen dem 1. August 2015 und dem 31. Juli 2016 geboren sind, erhalten anfangs Dezember 2019 ein Anmeldeformular per Post zugestellt. Die Anmeldung erfolgt entweder persönlich am Einschreibenachmittag vom 8. Januar 2020 oder schriftlich bis spätestens Freitag, 10. Januar 2020. Weitere Formulare können Sie im Sekretariat Primarstufe, Fiechtenweg 72, Reinach, Tel. 061 511 69 00, beziehen.

First-Responder Informationsanlass am 13. Dezember im Gemeindesaal
Werden Sie zum First-Responder (ausgebildeter Ersthelfer/ausgebildete Ersthelferin) und retten Sie Leben: Die Gemeinde Reinach geht als Vorbild voraus und organisiert am 13. Dezember 2019 für ihre Mitarbeitenden sowie für alle Interessierten, die bereits ein gültiges BLS/AED Zertifikat haben, einen First-Responder Informationsanlass im Gemeindesaal. Der Anlass startet um 13.30 Uhr und dauert ca. zwei Stunden. Weitere Informationen, wie Sie zum Lebensretter werden, und die Anmeldung zum Anlass finden Sie auf: www.stiftung-ersthelfer.ch.

Weihnachtskonzert der Musikschule

Am Mittwoch, 11. Dezember 2019 um 18.30 Uhr spielt das Weihnachtsorchester der Musikschule in der Dorfkirche St. Nikolaus "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgski.

Birsstadt-TV: Die aktuelle Sendung ist online
Die Themen der Sendung vom 2. Dezember 2019: Das Einschalten der Reinacher Weihnachtsbeleuchtung sowie vier weihnachtliche Veranstaltungstipps. Die Sendung wird jeweils ab Montag um 19 Uhr auf regioTVplus ausgestrahlt und zu jeder ungeraden Stunde wiederholt. Ebenso ist sie auf dem Infokanal der InterGGA sowie auf Swisscom Kanal 162 zu sehen. Zudem steht sie auf der Webseite der Gemeinde und der App der Gemeinde Reinach, auf dem YouTube-Kanal des Vereins Birsstadt sowie auf der Webseite des Vereins Birsstadt zur Verfügung.

Anlässe in Reinach

Alle Anlässe in Reinach finden Sie online sowie auf der kostenlosen App der Gemeinde.

Abfuhrdaten

Details zu den Abfalltouren finden Sie im Abfallkalender der Gemeinde unter diesem Link sowie auch auf der App der Gemeinde, wo Sie die Spezialabfuhren auch als Push-Meldungen abonnieren können.

Baugesuche

084/19
Gesuchsteller - Bayer Peter, Mischelistrasse 2, 4153 Reinach
Projekt - Einbau Cheminéeofen mit Abgasanlage
Parz. 2193, Stockackerstrasse 16
Projektverfasser - Everest Wohnbau GmbH, Am Kägenrain 1-3, 4153 Reinach

085/19
Gesuchsteller - Aydinalp Arslan Nezahat, Fiechtenweg 28, 4153 Reinach
Projekt - Teilweise gedeckte Pergola mit Sichtschutzwand
Parz. 3627, Fiechtenweg 28
Projektverfasser - Wigger Irene, Dornacherstrasse 192, 4018 Basel

086/19
Gesuchsteller - Praxis Reinacherhof, Im Reinacherhof 53, 4153 Reinach
Projekt - Verbindungstrakt zwischen Treppenhäuser (Praxis)
Parz. 9638, Im Reinacherhof 53
Projektverfasser - lösbar GmbH, Neuhof 122, 4418 Reigoldswil

Einsprachen gegen diese Baugesuche, mit denen geltend gemacht wird, dass öffentlich-rechtliche Vorschriften nicht eingehalten werden, sind schriftlich unter Nennung der Baugesuchs-Nummer in vier Exemplaren während der Auflagefrist von zehn Tagen vom 6. Dezember 2019 bis spätestens
16. Dezember 2019 (Poststempel) an den Gemeinderat Reinach, p. Adr. Technische Verwaltung, Bauinspektorat, Hauptstrasse 10, 4153 Reinach einzureichen. Rechtzeitig erhobene, aber unbegründete Einsprachen sind innert zehn Tagen nach Ablauf der Auflagefrist zu begründen. Die gesetzlichen Fristen gemäss § 127 Abs. 4 RBG sind abschliessend und können nicht erstreckt werden. Die Baubewilligungsbehörde tritt demnach auf Einsprachen nicht ein, wenn sie nicht innert Frist erhoben oder begründet wurden. Die Pläne können während den Öffnungszeiten des Bauinspektorats an der Hauptstrasse 10 im 3. Obergeschoss eingesehen werden. Wir bitten Sie zu beachten, dass das Bauinspektorat Reinach die Baugesuche noch nicht geprüft hat. Infolgedessen können während der Auflage-/Einsprachefrist nur allgemeine Fragen zum Zonen- und Baurecht, jedoch keine projektbezogenen Fragen beantwortet werden.

powered by anthrazit