navigation
04. Februar 2020

Angensteinerplatz

Rund um den Angensteinerplatz soll sich Reinachs Zentrum markant verändern. Die bestehenden Bauten sollen durch zwei Hochhäuser mit gemeinsamer Einstellhalle ersetzt werden. Der Platz wird zum öffentlichen Begegnungsort. Anregungen aus der Bevölkerung wurden in die bisherige Planung einbezogen und sollen auch künftig eine Rolle spielen.

Um den Angensteinerplatz vom Verkehr zu entlasten, werden die Einstellhallen unter den beiden Standorten, die heute autonom sind, miteinander verbunden. Sie sollen direkt von der Hauptstrasse und vom Herrenweg her zugänglich sein. Diese Anregung stammt aus der öffentlichen Informationsveranstaltung vom vergangenen September, an der die Gemeinde Reinach und die Grundeigentümerschaft zahlreiche Anliegen aus der Bevölkerung entgegengenommen haben. Mittlerweile zeigt eine Machbarkeitsstudie, dass diese Idee durchführbar ist. Da die Hauptstrasse eine Kantonsstrasse ist, war aber auch die Zustimmung des Kantons nötig, die ebenfalls bereits vorliegt. Damit könnten die Autos auf der Höhe der heutigen Kantonalbank-Filiale in die künftige Einstellhalle und unterirdisch weiter bis zur Migros fahren – oder umgekehrt. Die Voraussetzungen sind daher optimal, um den Angensteinerplatz weitgehend vom Verkehr zu befreien, ihn neu zu gestalten und zu beleben.

Gemeinsam zur künftigen Platzgestaltung
Am 21. Oktober 2019 fand die erste Dialogveranstaltung zum Angensteinerplatz statt. Die interessierte Bevölkerung, Anwohnende und Gewerbetreibende haben sich mit ihren Ideen und Anregungen für die Neugestaltung eingebracht.

Die Planenden haben die verschiedenen Anregungen aufgenommen. An der zweiten Dialogveranstaltung vom 13. Januar 2020 präsentierten die Planenden und die Gemeinde einen Entwurf des Gestaltungskonzepts. In Gruppen wurde der Gestaltungsvorschlag von den Teilnehmenden diskutiert.

Protokoll der 2. Dialogveranstaltung vom 13. Januar 2020

Ausblick
Mit den Inputs aus der zweiten Dialog-Veranstaltung wird das Gestaltungskonzept nun weiterentwickelt. Im Rahmen der öffentlichen Mitwirkungsveranstaltung zum Quartierplan «Angensteinerplatz», die im ersten Halbjahr 2020 vorgesehen ist, wird das Gestaltungskonzept zum Angensteinerplatz wieder öffentlich präsentiert.

powered by anthrazit